Das Herz wiederbeschafft 2018

Das Herz wiederbeschafft

Das Ziel glücklich erreicht: den höchsten Punkt Basellands. Man beachte die Handzeichen!

„Mann! Da verlierst du dein Herz. Ich schwör!“ So tönte es am zweiten Intensivtag hoch oben zwischen den Bäumen im Seilpark. Möchten Sie wissen, wie es S.N. geschafft hat, trotz schwankender Seile einfach weiterzugehen, nicht aufzugeben, sein Herz wiederzubeschaffen und am Schluss sogar Spass zu haben? Das möchten wir eigentlich auch gerne wissen. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als ihn bei Gelegenheit nach seiner Taktik zu fragen.
Die Strategie von B.B. hingegen war schnell klar. „Sagen Sie meiner Mutter, ich liebe sie!“, schrie er aus den Seilen heraus und lachte. Klar, mit Humor kann man viele schwierige Situationen bewältigen.

Positiv denken, mit Beharrlichkeit seine Ziele verfolgen, sich überwinden, neue Wege einschlagen: Dies sind einige der Dinge, welche die Jugendlichen an den Intensivtagen 2018 gelernt haben.

Sie wissen jetzt auch, dass der Erfolg im Beruf zu einem Drittel dem Können und zu zwei Dritteln der Persönlichkeit zu verdanken ist. Den ersten Schritt haben sie gemacht, und mit Elan die Lehrstelle angetreten. Nun gilt es dranzubleiben.

Vor allem auch wissen sie, dass sich ein verlorenes Herz wiederbeschaffen lässt!